Deutscher Ring Berufsunfähigkeitsversicherung

Über den Deutschen Ring

Der Deutsche Ring wurde im Jahre 1913 von einer damaligen Angestelltengewerkschaft gegründet. Der Größere teil des Unternehmens gehört zum Schweizer Versicherungskonzern Baloise und der Krankenversicherungsverein befindet sich im Eigentum der Kunden, als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Seit April 2009 fusionierte der Deutsche Ring mit der Signal Iduna zu einem Gleichordnungskonzern.
Der Hauptsitz des Deutschen Ringes befindet sich in Hamburg und beschäftigt um die 1350 Vermittler im Außendienst und 2600 im Innendienst.

Leistungen der Deutschen Ring Betriebsunfähigkeitsversicherung

Die Deutsche Ring Berufsunfähigkeitsversicherung, bietet Ihnen Sicherheit und Leistungen in der mittleren Preisklasse an. 2010 wurden alle Tarife aufs neue überarbeitet und verbessert, sodass diese nun gerechter auf alle Zielgruppen zugeschnitten wurden. Aufgrund dieser Verbesserungen fahren jetzt gerade Studenten, Auszubildende und Berufseinsteiger besser mit dieser Gesellschaft, da Ihnen günstige Einsteigerbeiträge angeboten werden.

Neuheiten der Deutschen Ring Berufsunfähigkeitsversicherung

  • “Nachversicherungsgarantie” für alle Berufsgruppen
  • in allen Tarifen wird der “Verzicht auf abstrakte Verweisung” angeboten
  • Versicherungsschutz weltweit
  • dynamische Anpassung der rente, um ein Anpassung der Inflation zu behalten
  • keine erneuten Gesundheitsfragen, bei Erhöung der Versicherungsleistungen, nach besonderen Anlässen, sowie eine Heirat oder ie Geburt von Kindern

Die Deutsch Ring Berufsunfähigkeitsversicherung bietet nach den Verbesserungen zwar ein ganz gutes Preis/Leistungsverhältnis an, doch gibt es weit aus bessere Tarife anderer Gesellschaften, wie z.B. die HDI Gerling Berufsunfähigkeitsversicherung oder die Generali Berufsunfähigkeitsversicherung.

Um weitere Informationen, Tips oder Ideen zuerhalten, testen Sie doch einfach unseren Vergleichsrechner, er wird Ihnen helfen auch Ihren individuell zusammengestellten Tarif rauszufiltern.

 

Weitere Infos und Links zur Berufsunfähigkeit